SCHULFEST UNTER DEM MOTTO LESEN

Wir feiern Feste

Schon früh am Morgen startet unser Elternbeirat unter Vorsitz von Frau Beate Neumeyer mit dem Aufbau

Wir feiern Feste

Jede Klasse erlebte einen Vorlesepaten und zeigte für die Eltern und Gäste eine Vorführung ihres Könnens. Hier die Klasse 1, die "König Hupf" einstudiert hatte.

Wir feiern Feste

Mit geschickten Fragen stellten die Kinder der 2. Klasse Bücher vor.

Wir feiern Feste

Die prominenten Vorleser und unser ehemaliger Schulamtsdirektor Xaver Hönle nahmen sich viel Zeit, um die Beiträge der Schüler anzuhören. Von links nach rechts auf dem Bild:

G. Fograscher, T. Greno, S. Rössle, R. Hummel und X. Hönle.

 

Wir feiern Feste

Auch die Zeitungsente Paula Print war zu Besuch. Lesen Sie hier ihren Bericht:

Paula Print ist eine unglaublich neugierige kleine Zeitungsente, die ihren Schnabel in alles stecken muss, was auch nur ein bisschen interessant aussieht – und was gibt es da Besseres als einen Flohmarkt?

Genauso einen hat die Grundschule Kleinerdlingen-Ederheim nun im Rahmen ihres Schulfests veranstaltet, zu dem die Schulleiterin Margit Wöllmer die gefiederte Reporterin eingeladen hat.

Schon als Paula auf den Schulhof der Grundschule watschelt, weiß sie gar nicht, wohin sie als Erstes schauen soll. Überall gibt es kleine Stände mit Essen und Trinken, mit verschiedenen Brett- und Kartenspielen, mit Spielsachen und Kuscheltieren, aber vor allem mit Büchern! Die hat die wissbegierige Ente natürlich besonders gern.

Doch zunächst wird sie von Margit Wöllmer herzlich begrüßt: „Hallo Paula! Das ist schön, dass du uns mal wieder besuchen kommst! Wir haben uns jetzt ja schon länger nicht mehr gesehen!“ Das letzte Mal ist das belesene Tier im vergangenen Schuljahr in Ederheim gewesen, als Jurorin beim Vorlesewettbewerb. Darum schnattert sie auch gleich drauflos: „Schön, Sie zu sehen, Frau Wöllmer! Hier ist heute aber ganz schön was los!“

Gleich stellt ihr die Direktorin das gesamte Programm des Schulfests im Rahmen der Rieser Kulturtage vor: Den Anfang dieses etwas anderen Schultags haben Vorlesepaten gemacht. „Landrat Stefan Rößle, MdB Gabriele Fograscher, Buchhändlerin Tina Greno und der Journalist Ronald Hummel haben unter dem Motto „Komm auf meine Leseinsel“ in 45 Minuten ihr Lieblingskinderbuch vorgestellt und daraus vorgelesen, was alle Schüler sehr beeindruckt hat“, erzählt Frau Wöllmer. „Anschließend gab es noch Vorführungen unserer Schüler, und jetzt ist der Flohmarkt eröffnet.“

Entsprechend macht sich Paula sofort auf die Socken und flattert zu einem der vielen Tische. Da hat sie gleich einen sehr hübschen bunten Rechenschieber entdeckt. „Ob ich mir den mitnehmen soll?“, überlegt sie. Aber sie kann sie ja schon zählen und rechnen – da braucht sie ihn doch überhaupt nicht mehr! Also geht es weiter! Die kleine Ente hüpft zum Nachbartisch und fängt an, in den spannenden Büchern zu schmökern. Da ist alles dabei, was so ein Entenherz begehrt!

Schließlich kauft sie ein Leselernbuch mit Mimi Lesemaus für ihre kleinen Kükengeschwister, die später auch einmal so gut wie Paula selbst lesen und schreiben können sollen!

Wir feiern Feste

Zum Abschluss erklärt ihr Frau Wöllmer noch, dass das gesamte Schuljahr bereits unter dem Motto „Rund ums Buch“ steht: „Wir haben Lesekoffer eingeführt, veranstalten Autorenlesungen, gestalten selbst Bücher, nehmen am Antolin-Leseprogramm teil, besuchen die Schulbücherei und die Stadtbibliothek. Lesen ist einfach wichtig. Nicht umsonst hat der US-Kinderbuchautor Richard Atwater einmal gesagt, dass Bücher Schokolade für die Seele sind. Da kann doch jeder gern ein bisschen mehr davon naschen!“

Das findet Paula Print auch – und nimmt auf dem Nachhauseweg gleich noch ein Benjamin Blümchen-Buch mit.

 

Wir feiern FesteWir feiern FesteWir feiern FesteWir feiern Feste

Lesen ist Schokolade für die Seele!

 

 

 

 

 

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Wir feiern Feste

Ziegenwanderung der 3. Klasse

 

Wir feiern Feste

Bei Ausladen der Ziegen am Morgen lachte nicht nur die Sonne!

Wir feiern Feste

Bestens ausgestattet mit der neusten Technik machten sich die Drittklässler auf den Weg, um die Natur kennenzulernen.

Keine blöden Ziegen

 

Einen ganz besonderen Wandertag erlebten die Kinder der 3. Klasse der Grundschule Kleinerdlingen-Ederheim mit den Ziegen der Heilpädagogin Astrid Barth-Pfäffle. Sie war bereits als Leiterin der Hospiz-Gruppen in der Klasse, als das Projekt „Hospiz macht Schule“ durchgeführt wurde. Dabei erzählte sie auch von ihren Ziegen. Und sofort stand fest: Das machen wir! Und gleich mit der ersten Frühlingssonne war es so weit. Astrid stand bei strahlendem Sonnenschein pünktlich um 8 Uhr vor dem Schulhof mit einem Hänger, aus dem sieben Ziegen und drei Hunde heraussprangen: Alle hören auf einen Namen, z. B. Merlin, Paula, Toni, Blümchen  Die Freude war riesig, als die Hunde ganz arglos die Kinder begrüßten. Nach einer kurzen Einweisung über die Sicherheit, das Vorhaben und das Verhalten ging der Marsch los. Die Kinder wanderten völlig entspannt mit den Ziegen zum Waldrand bei Ederheim hoch. Ab und zu wurde angehalten, denn Astrid Barth hatte mit ihrem Ehemann auch gleich noch einen fachkundigen Biologen mitgebracht, der die Frühblüher erklärte und auf Besonderheiten aufmerksam machte. Die Kinder waren völlig entspannt und liefen mal mit den Ziegen, mal mit den Hunden. Die Sonne strahlte und bald gab  es  eine erste Rast und eine Vorstellungsrunde. Alle Ziegenböcke sind kastriert. Der größte unter ihnen beeindruckte mit seiner Ruhe und brachte es auf fast 1,50 m Stockmaß. Imposant stellte er sich am Baumstamm auf die Hinterläufe und erfreute sich an den frisch ausgetriebenen Blättern. Es waren verschiedene Ziegenrassen, die sich in einer  friedlichen Herde tummelten. Bei der Rast stellten die Schülerinnen und Schüler Fragen zur Nahrung, zum Lebensraum und zur Trächtigkeit. Sie erhielten nützliche Informationen zur Verwertung der Ziegen und auch zum Genuss von Ziegenmilch. Das Besondere an diesem Wandertag war nicht nur das Wandererlebnis an sich, sondern dass alle Kinder angstfrei mit den Tieren umgingen. Das lag sicher auch an der Ruhe und Gelassenheit der Tierbesitzer. Nach einer kleinen Waldrallye sammelten die Kinder Naturmaterialien und legten, wie könnte es anders sein, einen Ziegenkopf mit Ziegenbart als Mandala.

Der Wandertag endete mit dem Verladen der Tiere. Dabei wurde den Kindern auch bewusst, dass man die Tiere nicht scheuchen darf, sonst würden sie hektisch. Mit viel Geduld verlud das Ehepaar Barth-Pfäffle alle Ziegen wieder in den Hänger und jedes Kind konnte zum Abschied noch seinen ganz persönlichen Eindruck und Dank auch an die beiden Begleiter, die Elternbeirätin und Klassenelternsprecherin Beate Neumeyer und die Vorlesepatin Betty Leberle aussprechen.

Wir feiern Feste

Katzenkonzert der 2. Klasse

 

Wir feiern Feste

 

Eine Besonderheit des musikalischen Schullebens präsentierten die Schüler der 2. Klasse ihren gespannten Eltern in einem kleinen „Katzenkonzert“. Im Anschluss an den JeKi-Flötenkurs in der 1. Klasse findet der Musikunterricht der 2. Klasse in diesem Schuljahr als Instrumentalunterricht auf Flöten und Stabspielen statt. Die Kinder setzen so den Flötenkurs fort oder erlernen das Notenlesen und –spielen auf einem Glockenspiel.

 

 

Dass sie hierbei bereits erstaunliche musikalische Grundfertigkeiten erwerben konnten, bewiesen sie mit einem dreistimmigen Vorspiel zu einem Katzenkanon, den sie im Wechsel mit ihrer Lehrerin, Frau Hundsdorfer, auch sicher vorsangen. Nach einem gespielten Katzen-Gedicht von Heinz Erhardt und einigen kleinen Sketchen ließen sie zum Schluss die Muskeln spielen und trugen das Lied vom „Muskelkater Mark“ vor, bevor sie sich über das von den Eltern mitgebrachte Frühstücksbuffet hermachten. Als Erinnerung an den schönen Vormittag bastelten die Eltern mit ihren Kindern zum Abschluss kleine Tonpapierkatzen.

Wir feiern Feste

Krippenspiel der 2. Klasse zum Oma-Opa-Fest

 

Zum Oma-Opa-Fest präsentierten die Zweitklässler den Großeltern stolz ihren ersten kleinen Vortrag auf Flöten, Glockenspielen und Xylofon. Dreistimmig erklang das Lied „Niklaus ist ein braver Mann“ als Einstimmung auf das dann folgende Krippenspiel mit Liedern von Johanna Niegl und Texten von Frau Hundsdorfer. Vor dem liebevoll gestalteten Bühnenbild mit Sternenhimmel und Stall, wurden die Hirten von einem hellen Schein geweckt und folgten neugierig dem Stern zum Stall von Bethlehem, wo sie mit ihren Lichtern Teil der friedlichen Szene im Stall wurden. In den teils schwungvollen, teils getragenen Liedern hatten die kleinen Schauspieler viel Text zu bewältigen und überzeugten vor allem durch ihre ruhige Darstellungsweise und ihren sauberen und gut auf die Hintergrundmusik abgestimmten Gesang.

 

Im Anschluss bewirteten die Kinder ihre Großeltern mit Nudelsalat, Brotgesichtern, Powershake und Obstsalat, die als Abschluss eines Ernährungsprojekts von der 1. , 2. und 4. Klasse zubereitet wurden.

 

DAS KLEINE "ICH-BIN-ICH"


Wir feiern Feste

Eine gelungene Aufführung der

1. Klasse für Eltern und Schüler

Wir feiern Feste

Mit selbstgebastelten Masken und zahlreichen Requisiten ausgestattet ließen die Schüler die verschiedenen Szenen zunächst mit Orffinstrumenten lebendig werden und spielten dann die Geschichte des kleinen Tieres auf der Suche nach der eigenen Identität. Dabei überzeugten die Erstklässler vor allem durch die gut verständlich vorgetragenen Texte  und die vielen originellen Gestaltungsideen. Besonders Jonah Lang als „ICH-BIN-ICH“ gelang es, die verschiedenen Stimmungen des Tieres wie Einsamkeit oder Freude kindgemäß und überzeugend darzustellen. So erfreuten die Erstklässler ihre Zuschauer mit einer kurzweiligen Aufführung und konnten ganz nebenbei vom kleinen „ICH-BIN-ICH“ lernen, sich selbst anzunehmen und in die eigenen Fähigkeiten zu vertrauen.


Wir feiern Feste

 FANCY DRESS PARTY

Eine fröhliche Theaterüberraschung der 3. Klasse in englischer Sprache

Wir feiern Feste

Spannung vor dem Auftritt!

Wir feiern FesteWir feiern Feste

The price for the cowboy is a mountain bike!

Wir feiern FesteWir feiern Feste

The winner is the snowman!

Gelungener Abschluss der Kombiklasse

Wir feiern Feste

Klassenabschluss mit Tuishi pamoja gefeiert.

Kinder singen und spielen sich in die Herzen ihrer Eltern

 

Unter dem Motto "Wir wollen zusammen leben - wir wollen Freunde sein" führten die Kinder der Kombiklasse 3/4 der Volksschule Kleinerdlingen-Ederheim GS ein Musical in der Mehrzweckhalle in Ederheim auf. Die afrikanisch geschmückte Halle nahm die Zuschauer mit auf den Kontinent der Geheimnisse und der ewigen Rätsel. Traditionelle Masken aus Mittel-, West- und Südafrika vermittelten einen Hauch der verzauberten Welt. Großformatige Tierbilder von Zebras und Giraffen, die die Kinder liebevoll gestaltet hatten, luden in die Savanne ein.

Klassenlehrerin Lieselotte Strauß zeigte in ihrer Ansprache auf, dass eine derartige Aufführung nur gelingen kann, wenn sich alle als Mitglied eines Teams sehen: Lehrer, Eltern und Kinder.

 

Freundschaften, die während der Grundschulzeit entstehen, begleiten jeden auf dem weiteren Lebensweg und halten manchmal Jahre, ja sogar ein Leben lang.

 

Machen Streifen wirklich doof? Stimmt es, dass man mit langhalsigen Tieren sowieso nicht vernünftig reden kann?

Wichtige Fragen für das Giraffenkind Raffi (Franziska), und das kleine Zebra Zea (Hanna ). Seit Jahren leben ihre Herden nebeneinander, aber sie reden nicht miteinander.

Zum Glück sind da noch die pfiffigen Erdmännchen, dargestellt von Katharina,  Oliver  und Daniel. Diese brachten die Zuschauer durch ihre gegenseitig verspottenden Kommentare zum Lachen. Doch plötzlich griffen die Löwen Raffi und Zea an, die gemeinsam entkommen konnten. So bewirkten diese Gutes, Zebras und Giraffen wurden Freunde. Dank der wunderbaren Kostüme (Frau Hundsdorfer) fiel es den Kindern leicht, sich in ihre Rolle zu verwandeln.

Bei schwungvollen Tänzen zu afrikanisch-grooviger Musik und fetzigen Liedern, die von Musiklehrerin Silvia Köhnlein einstudiert wurden, sprang der Funke auf das Publikum über. Bericht L. Strauß

 

 

Wir feiern Feste

Die Kinder bedankten sich ganz herzlich bei ihrer Lehrerin Frau Strauß mit Blumen.

Wir feiern Feste

Englisches Frühstück der Kombiklasse 

Englisches Frühstück


Die Kinder der Kombiklasse luden ihre Angehörigen zu einem englischen Frühstück ein.

Zuvor boten sie in der Aula Sprechtexte, Lieder und kurze Geschichten dar.

Im Klassenzimmer war der Tisch für die Gäste hübsch gedeckt.

Zum Essen gab es "bacon and eggs, mushrooms, tomatoes, beans, toast, butter, cornflakes, milk and tea". Alle ließen sich dieses ungewöhnliche Frühstück gut schmecken und manch einer tauschte rege Erfahrungen mit der englischen Sprache und Kultur aus.

 

Wir feiern Feste

Die Schhülerinnen und Schüler der 3. Klasse bedanken sich bei ihren Helfern.

Wir feiern Feste

Die Kinder der 4. Klasse zeigten den Eltern ihr Können und überraschten mit englischen Liedern, Reimen und einem kleinen Schauspiel.


Frühlingsfest der 1. Klasse

Wir feiern Feste

Voller Begeisterung führten die Kinder der 1. Klasse den geladenen Eltern und Verwandten bei ihrem Buchstabenfest ihr Können vor. Es war mehr als nur das Alphabet richtig sortieren. Auch die Eltern durften beim Galgenspiel mitraten.

 

Wir feiern Feste

Nach der Aufführung wurde eifrig gebastelt. Das gemütliche Beisammensein machte allen Eltern und Kindern Spaß.

Wir feiern Feste
Wir feiern Feste
Wir feiern FesteWir feiern Feste

Elternfest der 2. Klasse: Durch das Jahr

Wir feiern Feste

Mit einer perfekten Ansprache begrüßten Tim und Lia die Gäste.

Wir feiern Feste

Die Weihnachtsmaus ...

Wir feiern Feste

Mit Bewegung und  Tanz wurden die Gedichte gestaltet.

Wir feiern Feste

Und auch die Eltern durften mitmachen! Sie wurden kräftig durchgeschüttelt.

Wir feiern Feste

Beim gemeinsamen Frühstück gab es gute Gespräche und einen Gedankenaustausch zwischen den Eltern.

Wir feiern Feste

Die Weihnachtsmaus sorgte für Überraschungen.

Wir feiern Feste

Jeder fand einen Platz im Keller und bediente seine Eltern.

Wir feiern FesteWir feiern FesteWir feiern FesteWir feiern FesteWir feiern Feste

Zum Abschluss würdigten die Eltern die Arbeit der Kinder mit kleinen Lobzetteln, die an die Pinnwand geheftet wurden. So bleibt das Fest auch noch lange im Gedächtnis.

Stabenfest 2011 fiel nicht ins Wasser!
Wir feiern Feste
Herzlichen Glückwunsch!
Wir feiern FesteWir feiern Feste

Unsere WTG-Lehrerin Frau Berndt hat geheiratet. Sie heißt nun Frau Frank. Mit einem Schirm und vielen Blumen gratulierte die ganze Schulgemeinde und wünschte mit Musik viel Glück für den neuen Lebensabschnitt.

Wir feiern Feste

Die Überraschung ist gelungen! Frau Erdl feierte Geburtstag und alle Kinder überraschten Sie mit einem großen Herz mit vielen guten Wünschen für das neue Lebensjahr.